Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, teile ihn doch:

Mit den richtigen Fragen kannst du dein Unterbewusstsein ganz einfach FÜR deine Ziele und Wünsche arbeiten lassen, anstatt dich hilflos von ihm steuern zu lassen.

Hier erfährst du:

  • Was Afformationen überhaupt sind
  • Den großen Vorteil gegenüber Affirmationen
  • Wie du Afformationen sofort für dich anwendest und welche Fehler du dabei unbedingt vermeiden solltest
  • Wie und welche Afformationen du für deine verschiedenen Lebensbereichen nutzen kannst
  • Welche Werkzeuge und Techniken die Wirkung der Afformationen deutlich verstärken

Beginnen wir mit dem Begriff:

 

Afformation oder Affirmation – Ein Buchstabe, der den großen Unterschied macht!

 

Vielleicht hast du nach Affirmation gegoogelt und bist verwundert hier gelandet? Nein, du hast dich nicht verlesen. Es heißt tatsächlich Afformation mit O und nicht Affirmation.

Affirmationen und Afformationen unterscheiden sich nur in einem winzigen Buchstaben – in der Wirkung ist es oft der Gamechanger!

Aber Achtung, bei beiden kannst du ne Menge falsch machen. Worauf du unbedingt achten musst, erfährst du gleich.

 

Aber erstmal von vorn:

Von den klassischen Affirmationen haben die meisten schon gehört und sie vielleicht auch ausprobiert, oder?

Wir haben bestärkenden Sätze vor uns hingemurmelt, immer und immer wieder –  in der Hoffnung, dass unser Unterbewusstsein irgendwann wie das hypnotisierte Kaninchen glaubt was wir ihm erzählen.

Wir benutzen dann Sätze wie:

Ich bin reich.

Ich bin erfolgreich.

Ich bin liebenswert.

Und tief drin wünschen wir uns vielleicht:

Ich lebe in dieser geilen Villa am See.

Ich habe diesen Traumjob.

Ich bekomm den Hammer-Partner.

Villa am See

Wir bringen sogar die Disziplin auf, sie uns regelmäßig am Tag aufzusagen, schreiben sie in schöne Tagebücher, lassen sie als Bildschirmschoner im Hintergrund rumtanzen.

Und was passiert?

Mal ehrlich: Meistens…. Nix!

 

Denn jedes Mal, wenn du versuchst das zu verinnerlichen, kommt diese leicht spöttische Stimme aus dem Untergrund:

Du hast doch nen Knall!

Villa am See? Traum-Job? Hammer-Partner? DU??? Dein Ernst? Eher friert die Hölle zu!”

Diese Art von Affirmationen, also positiven Aussagen, bringen dir rein gar nichts. Das Schlimme ist: sie schaden oft mehr als sie nutzen.

Oft ist das, was du dir hier wie ein Mantra versuchst in den Kopf zu hämmern, meilenweit von deiner Realität und deinem Selbstbild entfernt.

3-Zimmer-Wohnung mit Blick aufs Parkhaus statt Villa am See.

Sich ständig abgerackert, aber die Beförderung nicht bekommen. Von wegen Traumjob!

Und der Hammer-Partner, der dich auf Händen trägt?

Du fühlst dich durch solche Aussagen eher schlechter als besser und verstärkst im dümmsten Fall deine negativen Überzeugungen.

 

Möchtest du wissen, wie du deine negativen Überzeugungen aufspürst und was du alles tun kannst um sie zu verändern?

Dieses Workbook hilft dir dabei:

Funktionieren diese Affirmationen denn gar nicht?

Alle reden doch davon, wie toll die sind!

 

Ja und nein! Der springende Punkt ist, dass sie nur dann einen positiven Effekt haben, wenn du gefühlsmäßig schon ein bisschen in das eintauchen kannst, was du da sagst. Wenn du daran glaubst, dass es für dich möglich ist – auch wenn du noch nicht genau weißt, wie.

Wenn du daran glauben kannst, dass der richtige Partner da draußen ist…

Wenn du daran glauben kannst, dass du wichtig und wertvoll bist…

Wenn du daran glauben kannst, dass Erfolg nicht hart und anstrengend erkämpft sein muss…

So, als ob du einen Urlaub gebucht hast und schon weißt wie es sich anfühlen wird, mit den Füßen im seichten Meerwasser zu stehen. Du fühlst es schon ein bisschen, riechst die salzige Luft, spürst die Weite…

Diese inneren Bilder und guten GEFÜHLE sorgen dafür, dass sich deine energetische Schwingung verändert. Du ziehst die neuen positiven Erfahrungen an wie ein Magnet, weil sie zu deiner Schwingung passen (Gesetz der Resonanz).

 

Einstein

Das hat der geniale Albert Einstein knackig und präzise auf den Punkt gebracht:

“Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik!”

  • Solange du dich noch im Mangel fühlst (ich kann das nicht, ich habe nicht genug, ich bin nicht liebenswert, usw.), kannst du keine Fülle oder Erfüllung anziehen, du bist einfach nicht auf der gleichen Frequenz.
  • Dein Problem kann nie auf die gleiche Art gelöst werden, wie es entstanden ist. Mangel kann niemals Fülle erzeugen!
  • Du musst schwingungsmäßig durch deine Gedanken und Gefühle zu dem Menschen WERDEN, für den diese neuen Erfahrungen möglich sind.

Warum soll das Sinn machen, Afformationen statt Affirmationen zu nehmen, also Fragen zu stellen?

 

Zunächst die guten alten Affirmationen:

Ich bin erfolgreich.

Mein Traummann wartet bereits da draußen auf mich.

Naja, schön, wie oben beschrieben: Kann ich glauben  – oder wie so oft: eben nicht!

 

Bauen wir das jetzt in eine Afformation, eine „Warum-Frage“ um:

Warum bin ich erfolgreich?

Warum bin ich bereit für eine erfüllende Beziehung?

 

Jetzt wird’s interessant!

 

Das Ding zwischen deinen Ohren wird munter. Dein Hirn LIEBT Fragen!  Da ist es ein echter Streber! Es will diese Fragen unbedingt beantworten.

Fakt ist: Unser Gehirn arbeitet viel effektiver, wenn wir ihm eine Frage stellen, als wenn wir ihm eine Aussage vorsetzen.

Wenn wir etwas gefragt werden, beginnen wir VOLLAUTOMATISCH nach einer Antwort zu suchen – unser Hirn kann gar nicht anders!

Wenn also unser Hirn auf Fragen abgeht wie Schmitz Katze, warum sollten wir uns weiter mit Aussagen abrackern, die wir uns eh nicht glauben?

Frage gut – alles gut?

Warum passiert das immer mir?

Warum habe ich nie Erfolg?

Warum finde ich nie den passenden Partner?

Warum muss ich immer alles allein schaffen?

Merkst du was? Dein Gehirn sucht nach passenden Antworten!

Und erzählt dir, du wärst halt zu blöd, zu ungeschickt, nicht liebenswert, zu unattraktiv, zu undiszipliniert, was auch immer…

 

 

Alles eine Sache der Schwingung

Stellst du dir schwächende, lausige Fragen bekommst du lausige Antworten – und als Resonanz: Ein lausiges Leben!

Also stellen wir uns doch bekräftigende Fragen, die zu starken Antworten und damit zu einem wunderbaren Leben führen!

Und wenn du fragst, WARUM du erfolgreich bist oder den richtigen Partner anziehst…

… BIST DU JA BEREITS ERFOLGREICH!

ZIEHST DU JA BEREITS DEN RICHTIGEN PARTNER AN!

 

 

Du nimmst das Ziel vorweg, tust so als wäre es schon da. Und schaltest so von der Mangelprogrammierung auf Fülle und Erfolg um.

Eigentlich ganz einfach, oder?

 

Stellst sich da ernsthaft noch die Frage, ob Afformationen Sinn machen?

OH YES! Mit schlauen Fragen zu arbeiten macht sowas von Sinn!

Ohne theatralisch klingen zu wollen: sie entscheiden über dein Leben!

Zumindest über dein Lebenssglück!

 

Eine Afformation ist viel mehr als nur eine Frage – es ist Manifestation!

 

Du schickst dein System auf die Suche nach positiven Antworten, beginnst dein Leben neu zu betrachten, findest neue Möglichkeiten.

Selbst wenn du nicht gleich morgen auf der Terasse deiner Villa am See frühstückst, dein Traumpartner dir einen Antrag macht oder deine Karriere steil nach oben geht:

Du bewegst dich Schritt um Schritt auf dein neues Ich zu, nimmst passende Impulse wahr, findest neue Lösungen. Und bewegst dich vom Mangeldenken immer mehr in die Fülle.

 

Beginne die richtigen Fragen zu stellen!

(Und vielleicht wird die Villa am See am Ende nicht mehr wichtig sein, weil du zum Traumpartner in die Berge ziehst 😊 )

Top oder Flop? Formuliere deine Fragen klug!

 

Wir haben gelernt:

  • Warum-Fragen sind auf jeden Fall schlauer als Aussagen!

“Warum bin ich so erfolgreich?”  statt  “Ich bin erfolgreich.”

  • Die Frage sollte positiv formuliert sein

“Warum bin ich so erfolgreich?” statt “Warum habe ich nie Erfolg?”

 

So weit so gut! Aber was als Fallstrick für die Wirksamkeit von Affirmationen wirken kann, gilt auch für ihre fragenden Verwandten.

Auch Afformationen bringen wenig, wenn du emotional Lichtjahre von dieser Vorstellung weg bist.

Vielleicht steckst du beruflich in einer Sackgasse und schleppst dich jeden Tag frustriert zur Arbeit. Dann will dir auf die Frage: „Warum bin ich so erfolgreich?“ vermutlich so überhaupt gar nix einfallen. Sich die Welt schön zu fragen scheitert kläglich.

 

 

Müssen wir wohl noch ein wenig tiefer in die rhetorische Trickkiste greifen:
Fragezeichen

Denn oft geben wir uns innerlich noch nicht die ERLAUBNIS, größer zu denken. Es ist einfach zu ungewohnt.

Und die inneren Kritiker und Zweifler rufen dir hämisch zu:

Du bist eh nicht gut genug! Du verdienst das gar nicht!

Folgende Formulierung kann dann helfen:

Warum DARF ich erfolgreich sein?

Und wenn du nicht nur einen inneren Zweifler hast, sondern gleich einen ganzen Chor davon? Dann müssen wir die festzementierten negativen Gedanken erstmal etwas ins Wackeln bringen.

Was wäre, wenn ich doch erfolgreich sein darf? 

So gibst du dir wieder die Chance, etwas für möglich zu halten, was du schon abgeschrieben hattest.

Geiler Trick, oder?

Der Rahmen dessen, was sein könnte, wird größer. Ein aufgeregtes Kribbeln kann entstehen, der „was wäre, wenn doch“-Zauber beginnt zu wirken.

Wirken Afformationen in allen Lebensbereichen?

 

Das ist das geniale an Afformationen: du kannst sie auf alle Themen und Lebensbereiche anwenden. Nach und nach kannst du dich so immer mehr aus deinen einschränkenden Glaubensmustern und Überzeugungen „herausfragen“.

Hier findest du ein paar Beispiele, wie diese Afformationen in verschiedenen Lebensbereichen aussehen können:

  • Afformationen für Liebe, Partnerschaft und Beziehungen

Warum kann ich harmonische Beziehungen auf Augenhöhe führen?

Warum bin ich auch ohne Partner genauso wertvoll?

Warum kann ich auch in einer Beziehung meinen Freiraum bewahren?

Was wäre, wenn der Traumpartner schon da draußen auf mich wartet?

Was wäre, wenn ich mein Herz vertrauensvoll öffnen könnte?

  • Afformationen für Selbstliebe, mehr Leichtigkeit und Motivation

Warum bin ich wertvoll und einzigartig?

Warum darf ein gutes Leben leicht zu mir kommen?

Warum darf ich Nein sagen und mich abgrenzen?

Warum darf ich es auch MIR Recht machen?

Warum darf ich meinen Platz im Leben und meinen Raum voll einnehmen?

Warum ist es gut, auch mal Fehler zu machen und unperfekt zu sein?

Warum darf ich gut für mich und meine Bedürfnisse sorgen?

  • Afformationen für Erfolg und Geld und Fülle

Warum habe ich es verdient, für meine Arbeit gut bezahlt zu werden?

Warum kommt mein Erfolg allen zugute?

Warum darf ich es leichter haben als meine Eltern?

Warum passen Erfolg und Spiritualität zusammen?

Warum ist es gut für mich, Erfolg zu haben?

Warum besteht eine große Nachfrage nach meinen Fähigkeiten und Talenten?

Warum kann ich meiner Intuition trauen und gute Entscheidungen finden?

  • Afformationen für Gesundheit

Warum ist Gesundheit der natürliche Zustand meines Körpers?

Warum erlaube ich mir, heil und gesund zu sein?

Warum fühle ich mich in meinem Körper mehr und mehr zuhause?

Warum erlaube ich mir, auf die Botschaften meines Körpers zu hören?

Warum fühle ich mich immer kraftvoller und gesünder?

Warum entdecke ich immer neue Möglichkeiten gesund zu werden?

Mit diesen Werkzeugen erhöhst du die Wirkung

 

Es gibt eine Reihe von Methoden und Techniken, die die Arbeit mit Afformationen bzw. bestärkenden Gedanken unterstützen.

Sie helfen dir

  • auf neuronaler Ebene neue Verknüpfungen zu erstellen
  • einen neuen Fokus zu setzen
  • leichter deine Gewohnheiten zu verändern
  • dein Unterbewusstsein geschickt einzubeziehen
Journaling
Journaling

Sagt dir nichts? Das heißt auf Deutsch “Tagebuchschreiben”.

Aber wir schreiben hier nicht nur Gedanken auf, sondern nutzen unsere Powerfragen, um unseren Fokus auf unser Lieblingsleben auszurichten.

Diese Methode hat das Potential dein Leben für immer zu verändern. Bei mir hat`s funktioniert!

Meine neuen Klienten bekommen von mir immer ein schönes Notizbuch geschenkt. Sie wissen, dass ich darauf schwöre und haben die Wirkung am eigenen Leib schon spüren können.

Mach diese Übung am besten morgens direkt nach dem Aufstehen. Noch bevor du das Handy anmachst, Nachrichten hörst oder dich sonst irgendwelchen Reizen von außen aussetzt. Es funktioniert am besten, wenn du noch ganz „bei dir“ bist.

So geht’s:
  • Notiere dir morgens Deine 3 wichtigsten Afformationen, z.B.

Warum bin ich gut (genug) so wie ich bin?“

Warum darf ich gut für mich und meine Bedürfnisse sorgen?

Was wäre, wenn ich mein Herz vertrauensvoll öffnen könnte?

  • Schreib die 3 Fragen untereinander.
  • Schreib danach mit einem andersfarbigen Stift nochmal drüber.
  • Und dann nochmal mit einem andersfarbigen Stift drüber.

Die Wiederholung und die Farben helfen, dass diese Fragen leichter durch deine Filtersysteme dringen. Die sieben nämlich gern alles aus was sie nicht kennen, was sie nicht für hochspannend oder überlebenswichtig halten.

  • Neues Denken in den Alltag bringen

Dauerhaft überschreiben kannst du deine alten Programme nämlich erst dann, wenn du anders HANDELST und so die neuen Programme stärkst.

Überlege dir zu jeder Afformation, was es in der Praxis bedeuten würde und wie du es in die Tat umsetzen kannst. Schreib dir möglichst jeden Tag eine neue Handlung oder Denkweise auf, die du umsetzen möchtest.

Journaling

Ein Beispiel:

Du benutzt die Afformation:

Warum darf ich gut für mich und meine Bedürfnisse sorgen?

Darauf könntest du dir z.B. antworten:

Weil es wichtig ist, dass ich in meiner Kraft bleibe!

Als Handlung könnte folgen:

Wenn ich heute Abend Ruhe brauche, gehe ich rechtzeitig (vielleicht mit einem guten Buch) ins Bett, statt meinem Partner zuliebe mit ihm einen Film anzuschauen.

So richtest du deinen Fokus step by step, day by day auf deine neue innere Haltung aus.

Die Kraft dieser Methode liegt in ihrer Einfachheit 😊

 

Emotional Freedom Technique (EFT) und andere
Klopftechniken

 

In der sog. „Energy Psychology®“ geht man davon aus, dass Schmerz und Leid durch einen „Kurzschluss“ im Energiesystem des Körpers verursacht werden.

An dieser Störung im Energiesystem setzen die Techniken der Energy Psychology an. Durch gezielte Stimulation von Akkupressur- oder Akupunkturpunkten, speziellen Punkten in unserem Meridiansystem, werden die Fehlschaltungen behoben.

Bei der Veränderung von negativen Mustern, die sowas wie neuronale Kurzschlüsse sind, sind die Methoden der Energy Psychology extrem wirksam.

Dieses Wissen wird verwendet in Methodiken wie

  • der Psycho-Kinesiologie
  • Emotional Freedom Technique“ (kurz EFT)
  • Eye Movement Desensitization and Reprocessing (Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung, kurz EMDR).

Insbesondere die Arbeit mit den Akupressurpunkten der Emotional Freedom Technique (EFT) ist recht einfach zu lernen. Nach ein bisschen Übung hat man die Abfolge der zu klopfenden Punkten gespeichert.

Ein empfehlenswertes Buch mit einfachen Anleitungen ist „Klopfen befreit: EFT klar und verständlich“ von  Susanne Marx

 

Ich zeige dir hier eine Vereinfachung, die du jetzt gleich und sofort anwenden kannst.

Die Übung stammt aus der Psycho-Kinesiologie und ich gebe sie all meinen Klienten mit, damit sie neue Denkweisen leichter festigen können.

Sprich deine Afformation oder Affirmation mehrmals leise, aber hörbar aus und beklopfe dabei für etwa 30 Sekunden mit dem rechten Mittelfinger gleichzeitig den sogenannten „Befreiungspunkt“ der linken Hand.

Dieser Punkt entspricht dem Akupunkturpunkt „Dünndarm 3“. Du findest ihn am leichtesten, wenn du eine Faust machst. Der Punkt befindet sich am Ende der unteren Hautfalte, die dabei entsteht.

Du kannst das wunderbar im Anschluss an das Journaling machen. Nachdem du deine Afformationen geschrieben hast, sprich sie noch ein paarmal aus und beklopfe dabei den Befreiungspunkt.

Du kannst das natürlich auch abends oder jederzeit im Verlauf des Tages machen.

Mit dieser Technik verstärkst du den Effekt deiner Afformationen deutlich!

 

Tapping

Mini-Selbsthypnose

Die erfolgreiche Hypnotherapeutin Marissa Peer fragte einmal schelmisch in einem Vortrag, warum wir so viel Geld für sie ausgeben. Die einfachsten und wirkungsvollsten Methoden der Hypnose seien doch kostenlos und so einfach selbst anzuwenden.

Sie sprach von Wiederholungen. Uns immer wieder in Kontakt zu bringen mit den neuen, positiven Botschaften, so dass sie mehr und mehr in unser Unterbewusstsein sickern.

Und das allerbeste: du kannst das komplett ohne Zusatzaufwand tun!

Es sind tägliche kleine Tropfen in deine Gefäße für Selbstliebe, Erfolg und Glück. Die Gefäße füllen sich ganz ohne extra Zeitaufwand jeden Tag ein bisschen mehr.

 

Nutze einen positiven Satz oder Begriff als Passwort!

Ich nutze gern Formulierungen wie „Ichbingenug123456“ oder „IchbinLiebe78910“ als Passwörter. Wie oft tippen wir die am Tag?

Und was glaubst du, was passiert?

 

Schreib dir eine Afformation auf deinen Spiegel!

Wenn an deinem Spiegel steht „Warum bin ich gut genug?“ und du täglich mehrfach reinschaust:

Was glaubst du passiert? !

Afformationen

Silent Subliminals – unterschwellige Botschaften

 

Subliminals (zu deutsch: unterschwellig) sind Audio-Dateien, meist Musikstücke, in denen positive Suggestionen eingebaut sind, die für das Ohr unhörbar sind.

Du kannst sie beim Spazierengehen oder der Hausarbeit quasi nebenbei hören.

Sie sollen helfen, die positiven Botschaften am kritischen Verstand vorbei auf direktem Wege zum Unterbewusstsein zu schicken und neue Glaubensmuster zu stärken.

Subliminals

Du findest viele Varianten bei youtube oder Spotify, für die “guten” muss man allerdings meist einen kleinen Betrag ausgeben.

Einige Anbieter geben auch bei Newsletteranmeldung einige kostenlose Subliminals heraus, z.B. energetic-eternity.de

Ich teste diese Methode gerade mal vorsichtig und muss zugeben, dass es einen Anteil in mir gibt, der noch etwas zurückhaltend ist. Ich weiß halt gerne, WAS genau da meinem Unterbewusstsein erzählt wird 😊

Afformationen: Powerfragen, mit denen du dich ganz einfach glücklicher und erfolgreicher programmierst

 

Unser Unterbewusstsein ist unglaublich machtvoll. Selbst wenn deine aktuellen Programme vielleicht gefühlt eher negative Ergebnisse bringen: dein Unterbewusstsein verfolgt immer eine positive Absicht für dich – und sei es, dich zu schützen.

Unterstütze dein Unterbewusstsein, sich neu zu programmieren. Afformationen sind dafür ein wunderbares Hilfsmittel, das bei der Arbeit mit meinen Klienten nicht wegzudenken ist.

Du kannst nach und nach deine alten Denkmuster und konditionierten Glaubenssätze verändern und deinem Lieblingsleben immer näherkommen. Zufriedener und gelassener sein, dich erfolgreicher und glücklicher fühlen.

Welche Fragen stellst du dir ab heute? 😊

 

3 Kommentare

  1. Was für ein schöner, ausführlicher und hilfreicher Artikel.

  2. Ein sehr spanndenes Thema. Ich habe den Artikel verschlungen und werde es probieren. Vielen Dank dafür.

  3. Sehr spannender Artikel! Das mit den Passwörtern gefällt mir besonders gut. Danke für den Tipp!

Einen Kommentar abschicken

Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, teile ihn doch:

Trage Dich hier für meinen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön sofort Deinen "Wertefinder"!

 

Danke! Bitte bestätige Deine Anmeldung noch in der Email, die Du gerade erhalten hast.